Tier-kompakt

Beiträge und Tests rund um die lieben Vierbeiner

Bachblüten für Tiere ist Hilfe auf homoöpathischer Basis



Bachblüten sind ein Weg, um Mensch und Tier auf homoöpathischer Basis zu helfen und zu trösten. Es handelt sich dabei um knapp 40 Blütenmittel von bestimmten Bäumen, Büschen und wildwachsenden Blumen. Es ist nicht allein der Glaube der hilft, sondern es sind die Wirkstoffe der Natur. 

Sie stärken das Selbstvertrauen und die Psyche, geben wieder Mut und geben Balance. Dies hat jedoch nur dann eine Chance auf Wirkung, wenn die Zusammensetzung/Mischung aus den 38 Blüten auch genau auf die Symptome abgestimmt ist.

Bachblüten können bei akuten Krankheiten angewandt werden, sowie vorbeugend als Unterstützung der Psyche des Tieres. Bei chronischen Krankheiten können Bachblüten ergänzend zur allgemeinen Veterinärmedizin eingesetzt werden.

Jede Blüte hat ihre eigene Bedeutung. Die Roßkastanie (Chestnut Bud) beispielsweise ist für Tiere geeignet, die unkonzentriert sind und daher ständig die selbeb Fehler machen. Die Zitterpappel (Aspen) hingegen ist die Blüte für Angsthasen. Wenn Tiere aus unerfindlichen Gründen ängstlich sind, kann sie helfen, das Vertrauen zu stärken. Die Rotbuche (Beech) ist ganz sicher Bestandteil einer Mischung, wenn Protestpinkeln oder Unsauberkeit an sich im Spiel ist.

Die Bachblüten sind entweder flüssig oder in kugelform (die sogenannten Globulis) und werden entweder mit einer Pipette in das Maul gegeben, über das Futter verteilt. Ein Einarbeiten in die Haut des Tieres ist ebenfalls möglich.

Die Anwednungsgebiete sind sehr verschieden. Angst, Panik, Schock oder unkontrollierte Aggression sind deutliche Anzeichen von innerer Unruhe. Ein paar Bespiele verdeutlichen die Einsatzmöglichkeiten:

Hund: wenn ein Hund sich vom Wesen verändert, urplötzlich am Zaun kläfft und aggressiv wird, dann kann eine gezielte Mischung aus Bachblüten helfen.

Katze: – Protestpinkeln ist wohl eines der schlimmsten Äußerungen von Stress und Angst. Nach einem Umzug oder wenn neue Menschen in das Leben einer Katze treten (oder das Leben verlassen), dann reagieren die Tiere durch Pinkeln in alle greifbaren Unterlagen.

Pferd: auch ein Pferd, was mit seinen 600kg locker jeden Menschen übern Haufen rennen könnte, kann diese große innere Angst verspüren. Die Augen sind weit aufgerissen, die Ohren angelegt. Fehlendes Selbstvertrauen zeigt sich dann vor allem unter dem Reiter.

In allen dieser Fälle lohnt es sich, Bachblüten auszuprobieren. Ebenso nach Operationen, Magenerkrankungen usw.

Ihren Namen verdanken die Blüten in der Sammlung dem Doktor Edward Bach (*1886), der die Heilmittel im Labor testete und zusammenstellte.

1 Kommentar to “Bachblüten für Tiere ist Hilfe auf homoöpathischer Basis”

  1. fellnasen-blog.de » Petvital Bachblüten bei Protestpikeln: Dosierung Katze Sagt:

    […] Namen verdanken die Bachblüten in der Sammlung dem Doktor Edward Bach (*1886), der die Heilmittel im Labor testete und […]

Kommentar schreiben