Tier-kompakt

Beiträge und Tests rund um die lieben Vierbeiner

Archiv für Juni, 2007

29, Jun 2007

Traurig habe ich den Blogeintrag von Catplus.de gelesen. Bei Ebay China gibt es nun lebende Hunde und Katzen zu kaufen – dies sollte man nicht damit verwechseln, dass dort tierliebende Menschen ein neues zu Hause für Vierbeiner suchen. Im Gegenteil: es geht um die “Kochkust” der Chinesen. Es ist ein Armutszeugnis und nur ein Zeichen dafür, wie erbärmlich sich Menschen gegenüber Tieren verhalten können.

Wenn Tiervermittlung unter den Regeln des artgerechten Handels vollzogen wird, dann ist dem nichts entgegenzusetzen. Hier jedoch werden die bei Ebay angebotetenen Tiere zusammengepfercht wie Hühner in Legebatterien. Die weltweit größte Tierschutzorganisation Peta hat eine Petition veröffentlich, um diese Tierquälerei zu unterbinden. Helft mit!

Hier ist der original Artikel zu lesen.

28, Jun 2007

Pfebra

Ich musste doch sehr schmunzeln, also ich heute früh folgenden Artikel in den Stuttgarter Nachrichten las:

“Es ist ein Pfebra! Seltenes Zebra-Pferdchen zieht in Safaripark in der Nähe von Gütersloh ein Schloß Holte-Stukenbrock – Ungewöhnlicher Neuankömmling im Safaripark Schloß Holte-Stukenbrock: Ein seltenes Zebra-Pferdchen ist in den Tierpark in der Nähe von Gütersloh eingezogen. Wie der Zoo am Mittwoch mitteilte, ist die Mutter der 2006 geborenen Eclyse ein Zebra aus dem nordrhein-westfälischen Tierpark, ihr Vater ein italienisches Pferd. In Italien war Eclyse auch zur Welt gekommen. Das Besondere an dem Nachwuchs: Statt der üblichen durchgängigen Zebrastreifen hat Eclyse jeweils einen großen “Tigerflecken” an Kopf und Hinterteil, Rumpf und Beine sind weiß.

Nach Angaben des Safariparks wurden Zebras und Pferde schon zu Kolonialzeiten in Afrika gekreuzt – bis heute. Die “Zebroiden” seien als Lasttiere beispielsweise für Trekkingtouren auf den Mount Kenia im Einsatz. Auch in den USA gebe es Züchtungen der Zebra-Pferde.

Informationen auch im Internet unter: http://www.safaripark.de

27, Jun 2007

Erste Hilfe Set für den Hund

Autor: tierkompakt

Auf Zooplus wurde soeben ein neuer Artikel vorgestellt. das Erst-Hilfe-Set für den Hund:

“Fast jeder Hundebesitzer hat es schon einmal erlebt: der Hund verletzt sich beim Spielen, Toben, bei einer Beißerei oder gar bei einem Unfall.
Bis zur schnellstmöglichen tierärztlichen Versorgung vergehen dennoch oft wertvolle Minuten, in denen eine Wunde erstversorgt, eine Blutung gestillt oder ein Schockpatient ruhig, trocken und warm gelagert werden sollte.

Das Erste-Hilfe-Set beinhaltet alles, was in solchen Fällen benötigt wird und paßt dabei in jeden Rucksack oder ist praktischerweise am Gürtel zu befestigen, so daß es immer mitgeführt werden kann. Es wird ergänzt durch eine Liste von Erste-Hilfe-Maßnahmen, die man am verunfallten Tier durchführen kann. Ein unverzichtbarer Begleiter beim Hundespaziergang.”

Gar nicht schlecht, oder?? :)

27, Jun 2007

In der Hoffnung, dass noch mehr Tierliebhaber diesen Artikel lesen werden, setze ich mal einen Aufruf des Tierheims Berlin hier hinein.  

“Katzen-Notstand im Tierheim hält an: Tierschutzverein senkt Vermittlungsgebühr
Der Katzennotstand im Berliner Tierheim in Lichtenberg hält an: Inzwischen ist die Zahl der Katzen, die vom Tierschutzverein für Berlin betreut werden, auf mehr als 660 angestiegen. Ein Ende ist nicht in Sicht. Die Folge: Die Tierhäuser sind übervoll, und das kurz vor Beginn der Sommerferien. Um die Situation zu entkrampfen, reagiert der Tierschutzverein jetzt mit einer auf zwei Wochen angelegten Aktion: Zwischen dem 23. Juni und dem 7. Juli werden die Vermittlungsgebühren von 65 auf 20 Euro gesenkt. Verbunden ist die Gebührensenkung mit einem eindringlichen Appell des Berliner Tierschutzvereins an die tierlieben Berlinerinnen und Berliner: „Gebt den Hunderten Katzen aus dem Tierheim Berlin ein Zuhause“, bittet Wolfgang Apel, der Präsident des Tierschutzvereins für Berlin und des Deutschen Tierschutzbundes.

„Diese Aktion soll unser überfülltes Tierheim entlasten“, betont Wolfgang Apel. Eine andere Möglichkeit sieht der Tierschutzverein derzeit nicht. Bereits im vergangenen Jahr hatten die hauptstädtischen Tierschützer auf ähnliche Weise mehr als 400 Katzen innerhalb von zwei Wochen an neue Besitzer vermittelt. „Um einen Aufnahmestopp zu verhindern, ist es unumgänglich, die Vermittlungsgebühr zu senken“, erklärt Wolfgang Apel. So soll der Anreiz geschaffen werden, eine Katze aus dem Tierheim zu holen. Derzeit läuft die Vermittlung der Tiere schleppend. „Zwar finden wir für bis zu sechs Tiere am Tag einen neuen Besitzer“, so Wolfgang Apel. Allerdings nimmt das Tierheim auch täglich bis zu 20 Katzen auf.

Das Tierheim Berlin in Lichtenberg befindet sich am Hausvaterweg 39 in 13057 Berlin. Geöffnet ist die „Stadt der Tiere“ täglich von 11 bis 16 Uhr, auch am Wochenende. Das Tierheim ist mit dem Bus 297 erreichbar. Telefonisch ist das Tierheim unter (030) 76888-0 erreichbar.”

Zu lesen auf der Seite des Tierheims Berlin

26, Jun 2007

Analog zu den Anschaffungskosten für Katze und Hund, möchte ich auch mal die Anschaffungs- und vorallem Unterhaltskosten eines Pferdes auflisten.

Auch ich habe meine Eltern mit dem Thema “eigenes Pferd” bis zu meinem 19. Lebensjahr genervt. Seit einigen Jahren besitze ich nun ein Pferd und habe es aus eigener (finanzieller) Kraft geschafft. Aber ganz ehrlich – so richtig habe ich das Ausmaß an dem was da kommt, nicht wirklich richtig eingeschätzt.

Anschaffung:
Den Preis eines Pferdes kann man kaum in einen Preisrahmen setzen. Er ist abhängig von der Rasse, dem Alter, der Abstammung und der Ausbildung. Dies ist wahrlich auch beim Hunde der Fall, aber die Preisspanne bei Pferden ist wohl größer als die bei Autos :) 

Für ein Fohlen kann man schon 1.000 Euro bei solider Abstammung zahlen, für ein 4 jähriges Pferd ohne Ausbildung mit soliden Grundgangarten ca. 3.500 Euro. Ist das Pferd bereits in der Ausbildung gewesen, hat erste Turniererfolge eingefahren und eine gradlinige Abstammung eines Zuchtverbandes, so explodieren die Preise.

Man sollte sich ein eigenes Limit setzen und sich ganz genau vor der Suche überlegen, was man von dem Tier erwartet. Vor allem muss der “Verwendungszweck” immer im Kopf gehalten werden. Will ich Züchten, im Gelände tingeln, will ich im großen Viereck bis S plaziert werden oder möchte ich bei Reitertagen ein kleines E Springen gehen? All diese Gründe benötigen ein anderes Pferd und einen anderen Anspruch. Nur so können nachher Pferd und Reiter in Harmonie zusammen arbeiten.

Ausrüstung:
Das wohl teuerste Stück – neben dem Pferdchen ansich – ist der Sattel. Die Preisspanne bei neuen Sätteln liegt irgendwo zwischen 600,00 und 3.000 Euro. Maßanfertigungen kosten natürlich mehr. Nun kann man denken: “Ich eine Maßanfertigung? So ein Snop bin ich nicht!” Aber was tun, wenn das Pferd eine so individuelle Sattellage und Schulterpartie hat, dass nur noch der Maßsattel in Frage kommt?

Grundsätzlich halten die Sättel der hochwertigen Marken wie Passier, Schumacher und Stübben aber auch länger als ein Pferdeleben. Es kann sich demnach wirklich lohnen, einen gebrauchten Sattel dieser Marken zusammen mit einem guten Sattler auszusuchen und dem Pferdchen anzupassen.

Neben dem Sattel benötigt man natürlich noch:
eine Trense (100,00 Euro),
ein Gebiss (30,00 – 90,00 Euro),
Gamaschen und Bandagen (60,00 Euro),
Decken für den Winter und Fliegendecke (150,00 Euro),
Longiergurt (100,00 Euro),
Putzzeug (50,00 Euro),
Kappzaum (80,00 Euro),
Gerte, Longe und Satteldecken…usw. Auch das ist in Summe nicht unerheblich

Unterkunft:
Was ein Pferd an monatlichen Pensionskosten mit sich bringt, hängt stark von den gebotenen Leistungen und der Haltungsform ab. Einen Platz im Offenstall ohne Reithalle und Außenplatz kann man für 150,00 Euro monatlich bekommen. Einen Platz in einer Paddockbox des Stalltraktes mit 2 Reithallen, Führanlage und Koppelservice kostet je nach Lage 375,00 Euro im Monat. Futter kostet meist zusätzlich.

Futter:
Das günstigste und neben dem Heu wohl auch das wichtigste ist der Hafer. Ein Sack Hafer kostet ca 15,00 Euro und reicht auch für ein normales Pferdchen im Monat. Aber nun ist es ja so, dass verschiedene Müslis den Markt erobern, welche gut und gern das doppelte kosten. Hinzu kommt Mineralfutter (16,00 Euro), eventuell Leinöl für das Fell (5 Euro pro Liter) und auch die Möhrchen schlagen irgendwann zu buche, wenn das Kilo wieder 0,80 Euro kostet. Leckerlis und ab und an eine Kräuterkur zählen ebenso mit hinein.

Tierarzt:
Dies ist der größte Unsicherheitsfaktor, den man als Pferdebesitzer haben kann. Neben den komplett planbaren Kosten wie Wurmkur und Impfungen (ca 200,00 Euro im Jahr) kommen die nicht planbaren Kosten. Ein Husten kann durch Anfahrt des Arztes, schleimlösenden Mitteln wie Venti plus oder Equimucin schnell 400,00 Euro kosten. Eine Zahnbehandlung (1x jährlich durchzuführen) kostet zwischen 80,00 und 120,00 Euro. Viel schlimmer sind Faktoren wie Kolik (1.500 Euro) oder Lungenspülung (900,00 Euro) und diese Liste kann man unendlich fortführen.

Versicherungen:
Gegen viele Risiken und unerwartete Ausgaben kann man sich inzwischen absichern. An erster Stelle steht hierbei die Pferdehaftpflichtversicherung, diese gibt es für 70,00 Euro im Jahr. An zweiter Stelle sollte die OP Kostenversicherung stehen, welche z. B. die Kosten einer Kolik erstattet. Kostet ca 120,00 euro im Jahr. Um sich gegen die finanziellen Rückschläge von Husten, verstauchten Beinen oder angerissenen Sehnen zu versichern, empfiehlt sich die Krankenvollversicherung, welche die ambulanten Kosten ersetzt. Diese kostet jedoch 420,00 Euro im Jahr. All diese Versicherungen erscheinen teurer als das ganze Pferd, aber wer das erste Mal 1.500 Euro Klinikrechnung in der Hand hatte, sieht das wahrscheinlich anders :)

Hufpflege:
Der Schmied muss meist alle 8 Wochen die hufe ausschneiden, raspeln oder neu beschlagen. Je nachdem, ob und welche Eisen gewählt werden, muss man mit 20,00 – 120,00 Euro rechnen. Spezialbeschläge für Spatpatienten werden noch etwas teurer sein.

Reitzubehör:
Zu guter Letzt möchte doch auch der Reiter auf dem Pferd nicht nur gut aussehen, sondern vor allem sicher reiten. Dazu gehört eine Reitkappe (80,00 Euro), eine Sicherheitsweste (100,00 Euro), Sicherheitssteigbügel (100,00 Euro). Für das hübsche Äußere benötigt man eine Reithose (ca. 80,00 Euro), Lederstiefel (ab ca. 350,00 Euro) und ein paar wettergeeignete Jacke sowie Handschuhe.

Ehrlich gesagt mag ich als Pferdebesitzer gar nicht ausrechnen, was mich das Tier im Jahr kostet. Aber hergeben würd ich sie auch nicht mehr :)

26, Jun 2007

Oft liest man im Zusammenhang mit Verkaufsanzeigen für Hunde solche Sätze wie “Eltern sind HD frei”. Nur was heißt das? Dabei geht es um Hüftgelenksdysplasie (HD) als eine Fehlentwicklung des Hüftgelenks. Der Hinweis auf die Elterntiere erfolgt deshalb, weil HD zu großem Teil genetisch bedingt ist. Falsche Ernährung und Haltung können ihr Übriges bewirken, sodass ein bleibender Hüftschaden entsteht.

Meist sind die größeren Hunde davon betroffen, wie beispielsweise der deutsche Schäferhund oder Labrador. Der Schmerz und die Krankheit resultieren daraus, dass der Oberschenkelkopf in der Hüftgelenkspfanne nicht mehr genug Halt findet. Hunde mit beginnender HD äußern ihre Schmerzen bei Spaziergängen. Bei langen Gassirunden setzen sich die Hunde zwischendruch hin und der Gang wird instabil. Weiteraus fortgeschritten ist die HD dann, wenn man schon ein hörbares Knacken vernimmt und die Gelenke beginnen zu knirschen.

Bei auftretenden Symptomen sollte die Hüfte des Hundes vom Tierarzt geröntgt werden. Dies wird unter Narkose durchgeführt, da der Tierarzt die Gelenke des Hundes kurzzeitig überdehnen muss. Diese Schmerzen würde ein Hund im fortgeschrittenen HD Staduim nicht ohne weiteres über sich ergehen lassen. An Hand der Bilder und den darauf sichtbaren Stellungswinkeln zwischen Oberschenkelkopf und Gelenkspfanne wird der HD in einen der 5 Schweregrade eingeteilt. Dies ist dann spätestens bei der Zucht von großer Bedeutung.

Heilen kann man HD nicht. Das einzige man tun kann, ist den Verlauf der Krankheit zu verlangsamen und dem Hund so viele Schmerzen wie möglich zu ersparen. Durch Vorbeugen erreicht man da bekanntlich am meisten. Treppensteigen oder das Springen auf hartem Untergrund staucht die Hüfte und kann bei deutlich zu häufiger Durchführung HD unterstützen. Des Weiteren sollte auf hochwertige Ernährung und angemessenen Sport geachtet werden. Das Zufüttern von knorpelaufbauendem Futtermittel kann ebenso vorbeugen.

In der Hunde Operationskostenversicherung der Uelzener sind die Operationen zur HD leider auch nicht versichert. Aber dafür zumindest die ED Operationen.

An Behandlungsmöglichkeiten gibt es zum einen die medikamentöse Therapie mit schmerzstillenden und  entzündungshemmenden Medikamenten. Eine andere Möglichkeit im fortgeschrittenen Stadium ist das Durchtrennen der schmerzleitenden Nervenfasern oder das Einsetzen von Goldstiften in die Muskulatur an Akupunkturpunkten.

Sollte man den Kauf eines Welpen Planen, so ist das Vorzeigen der Bescheinigung für HD-Freiheit vom Züchter ein wichtiges Kriterium.

26, Jun 2007

Versicherungen sind was für Arme –  den Spruch hört man oft. Dies ist in keiner Weise beleidigend oder abwertend gemeint. Sinn dieser Aussage ist letztlich nur, dass man für jeden Menschen ganz individuell prüfen muss, ob sich diese oder jene Versicherung lohnt. Im Sortiment der Tierversicherungen ist es meist die Pferde-Lebensversicherung, die diese Frage aufwirft.

Der Sinn dieser Versicherung ist, dass der Besitzer nach dem Tod seines Pferdes nicht noch auf Schulden sitzen bleibt und besten Falls noch das nötige Kapital hat um sich ein neues Pferd zu kaufen. In den meisten Fällen bleibt nach dem Tod des Pferdes noch eine Rechnung zurück, die beglichen werden muss. Letzte Tierartzrechnungen bei einem erkranktem Pferd, das Einschläfern ansich und der Abdecker müssen ja auch bezahlt werden. Dafür kann ein Teil des Geldes aus der Lebensversicherung genommen werden.

Ein weiterer Vorteil dieser Versicherung ist, dass sie nicht nur bei Tod oder Nottötung des Pferdes zahlt, sondern auch bei dauernder Unbrauchbarkeit des Tierers. Wenn Turnierpferde keine Turniere mehr gehen können oder Zuchtstuten unfruchtbar werden, dann sind sie im versicherungstechnischen Sinne unbrauchbar und die Versicherung muss die Leistung erbringen.

Wer bereits sein Fohlen in der Lebensversicherung versichert, bekommt bei der Uelzener Tierversicherung über die gesamte Laufzeit 10% Rabatt auf den Beitrag. Die Frage ist aber meist, wie hoch man das Pferd versichert. Dies hängt natürlich vom Einsatzgebiet ab, von der Abstammung, vom Alter und von rein subjektiven Werten. Wenn das Pferd nun stirbt oder unbrauchbar wird, so erhält man die Versicherungssumme. In den meisten Fällen erhält man jedoch nur 80% des Wertes. Das steht aber von Anfang an fest, sodass man auch gleich dementsprechend planen und rechnen kann.

Die Aufnahmekriterien in die Lebensversicherung richten sich vorrangig nach der Versicherungssumme – ab 2.500 Euro muss man bei der Uelzener ein tierärztliches Protokoll ausfüllen. Ab 7.500 Euro benötigt der Versicherer Röntgenbilder. Wenn diese jedoch im Rahmen der Ankaufsuntersuchung eh gemacht wurden, dann kann man sie dirket bei der Versicherung zur Prüfung einreichen.

Die Versicherungssumme von 2.500 Euro gibt es derzeit für einen Monatsbeitrag von 14,22 Euro. Wenn man den Jungtierrabatt noch nutzen kann, liegt man bei 12,80 Euro. In manchen Kombi-Verträgen wirds noch günstiger. Jedoch muss man ganz ehrlich sagen, dass wenn die Monatsbeiträge separat gespart werden können, diese Versicherung nicht in jedem Fall notwendig ist. Wird das eigene Pferd hingegen schon mit 6 Jahren unreitbar und geht auf eine Rentnerkoppel, so wäre das Geld aus der Lebensversicherung gut geeignet, um ein neues Pferd zu kaufen. Ein hin und her :)

25, Jun 2007

Im Polizeibericht Nordbayern wurde der Verdacht auf Vogelgrippe geäußert: “Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) in Erlangen hat am Samstag, 23. Juni 2007, bei tot aufgefundenen Wasservögeln eine Infektion mit dem H5N1-Virus festgestellt. Es handelt sich dabei um drei Schwäne und eine Wildente, die am Wöhrder See verendeten, und um eine Wildgans, die tot am Silbersee aufgefunden wurde.

Insgesamt besteht bei sieben im Nürnberger Stadtgebiet sichergestellten Wildvögeln eine Infektion mit dem «Vogelgrippe-Virus». Die Stadt Nürnberg und das Veterinäramt Fürth werden als Vorsichtsmaßnahme einen Sperrbezirk um die betroffenen Gebiete einrichten und das Nürnberger Stadtgebiet als Beobachtungsgebiet ausweisen.”

Auf der Startseite von Nürnberg Online wird der Ausbruch der Geflügelpest ebenso bestätigt.

Es bleibt abzuwarten, in wie weit das unsere Haustiere betrifft. Beim letzten Mal sollten ja weder Hunde noch Katzen unbeaufsichtigt draußen herumlaufen, damit sie nicht mit infiziertem Tier in Berührung kommen. Panikmache ist sicher völlig unangebracht, aber Informationen zu dem Thema erscheinen mir sinnvoll.

25, Jun 2007

Wenn das Kätzchen mal schlapp wirkt ist es ratsam, wenn man anhand der normalen Vitalwerte schnell selbst schauen kann, ob der Weg zum Tierarzt an erster Stelle des Tagesablaufes stehen sollte.

Die normale Körpertemperatur liegt zwischen 37,5-39 Grad. Hat die Katze schon eine erhöhte Körpertemperatur um die 40,5 Grad, so muss dringend ein Arzt aufgesucht werden. Selbiges bei einer Unterkühlung, welche sich bei ca 36,5 Grad äußert.

Hat die Katze einen Schockzustand, so erhöht sich als erstes die Herzschlagfrequenz. Diese ist abhängig vom Alter der Katze, wobei ältere Katzen eine geringere Frequenz haben. Sie sollte zwischen 110-145 Schlägen in der Minute liegen. Kleine und juge Katzen erreichen bis zu 240 Schläge pro Minute.

An der Schleimhaut lässt sich ebenfalls ablesen, ob mit dem Tier etwas nicht stimmt. Normaler Weise ist die Farbe der Schleimhaut Rosa. Bei Schock oder Blutverlust verblasst sie und ist im schlimmsten Fall weißlich gefärbt. Tiefrote Schleimhaut ist ein Symptom für Vergiftungen.

Die Atemfrequenz einer Katzen im Ruhezustand beträgt 20-30 Züge in der Minute. Bei kleinen Kätzchen ist der Wert erhöht und beträgt ca 50 Züge.

Wenn die gemessenen oder gezählten Werte abweichen, dann sollte ein Tierarzt aufgesucht werden. Lieber ein mal mehr, als ein mal zuwenig. Jedoch sollte jeder Katzenbeistzer die ungefähren Werte der Vitalfunktionen kennen, um bei einem nächtlichen Anruf in einer Klientierklinik dem Arzt eine Auskunft geben zu können, falls man dort um Hilfe fragen möchte.

22, Jun 2007

Der Hallesche Reit- und Fahrverein Seeben e.V. hat folgende Ankündigung für das 2. Fahrturnier veröffentlicht. Also, wer ab nächsten Freitag Zeit hat, solllte das Spektakel nicht verpassen.

“120 Gespanne, über 450 Starts, Dressur, Kegelfahren und Gelände – Sachsen-Anhalts Fahrelite gibt sich in in Halle-Seeben beim zweitgrößten Fahrturnier des Landes ein Stell-Dich-Ein.
Von Freitag 29.06. bis Sonntag 01.07.2007 geht es um Sieg oder Niederlage beim 4. Fahrturnier in Halle-Seeben – alle Landesmeister aus Sachsen-Anhalt sind dabei, zahlreiche Landesmeister aus Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen und Starter aus dem ganzen Bundesgebiet treten gegeneinander an. Der amtierende Landesmeister der Einspänner Ponys kommt aus dem gastgebenden Verein, dem Halleschen Reit- und Fahrverein Halle-Seeben.

Das Fahrturnier bietet nicht nur sportliche Highlights. Es gibt einen wichtigen Geburtstag und ein Jubiläum zu feiern. So wird der langjährige Reit- und Fahrrichter und verdiente Aktivist im Pferdesport Jürgen Schnelle seinen 65. Geburtstag am 30.06.2007 in Halle-Seeben feiern.
Der in diesem Jahr 70 Jahre alte Oskar Böhnisch (RFV Grumbach-Wilsdruff), der schon zu DDR-Zeiten erfolgreich um Meistertitel kämpfte, wird als Ehrenstarter mit von der Partie sein – natürlich muss auch er sich der harten Konkurrenz der Nachwuchssportler stellen.

Im Nachwuchsbereich vertritt Elise Konschak (Hallescher RFV Seeben), die Vizekreismeisterin 2006, nicht nur den gastgebenden Verein, sondern auch den Nachwuchskader Sachsen-Anhalts. Mit ihren beiden Pferden Jonny und Mirabell tritt sie gegen die großen Herren des Fahrsports an.

Während es bei Dressur und Hindernisfahren eher diszipliniert zugeht, kommt es bei den atemberaubenden Geländefahrten am Samstag 30.06. auf Milimeterarbeit an. Dieser traditionelle Publikumsmagnet fordert vollkommen auf einander eingespielte Teams. Pferde, Kutscher, Beifahrer müssen sich blind vertrauen und die Pferde müssen mitdenken, um in Minimalzeit die anspruchsvollen Hindernisse wie Hägers Obstgarten, die Wasserdurchfahrt und Kreisches Wald zu absolvieren. Das Besondere an der Seebener Pferdsportanlage ist die räumliche Nähe aller Hindernisse, die den Zuschauern ermöglicht, den ganzen Parcours zu überblicken und mit ihren Favoriten aus ganz Deutschland von Station zu Station mitzufiebern. Selbstverständlich ist auch an diesem Wochenende für das leibliche Wohl gesorgt. Die Abende bieten Tanz und Party im Festzelt am Fahrplatz in Halle Seeben. Der Eintritt ist für alle frei.

In der Zeit zwischen den beiden Turnieren findet wieder die Seebener Pferdewoche statt. Dann steht der Reitstall für Neugierige offen und die Reitlehrerinnen ermöglichen Schnupperstunden auf dem Pferderücken. Es wird zudem Vorträge vom Pferdezahnarzt, von einer Physiotherapeutin und Vorführungen vom Hufschmied geben. Auch dieses Jahr engagiert sich der Reitverein für geistig und körperlich benachteiligte Kinder und Jugendliche mit einem bunten Tag auf dem Reiterhof mit kompetenter Unterstützung der Reittherapeutin Dr. Sabine Neumann und ihren ausgebildeten Therapiepferden.

Faszination Pferd, im Sommer 2007 in Halle Seeben zum Anfassen.”