Tier-kompakt

Beiträge und Tests rund um die lieben Vierbeiner

Archiv für Juli 11th, 2008

11, Jul 2008

Olympia-Aus für Bettina Hoy

Autor: tierkompakt

„Die Verletzung, die sich Ringwood Cockatoo in Aachen zugezogen hat, ist noch nicht soweit abgeheilt, dass Bettina Hoy am kommenden Wochenende in Hünxe beim CIC** reiten könnte. Der Vielseitigkeitsausschuss hatte den Start zur Voraussetzung für die Hongkong-Nominierung der „Olympiasiegerin der Herzen“ gemacht. Den frei gewordenen Platz im deutschen Aufgebot nimmt jetzt Andreas Dibowski mit Butts Leon ein.
In einer ersten Stellungnahme betonte Hoy, dass Ringwood Cockatoos Wohlergehen oberste Priorität habe. Natürlich sei sie enttäuscht, weil sie vier Jahre auf diesen Augenblick trainiert habe. In Athen waren ihr nach einer Entscheidung am Grünen Tisch die Einzel- und dem deutschen Team die Mannschafts-Goldmedaille aberkannt worden. Auch Bettina Hoys Mann Andrew wurde von der australischen Federation nur als Ersatzreiter für die Spiele 2008 nominiert. Wie fit ihr 17-jähriger Schimmel ist, will Bettina Hoy beim CCI**** Burghley unter Beweis stellen“

St.Georg

11, Jul 2008

Das Thema Kampfhunde ist mal wieder hochgekocht, als vom Angriff eines Rottweilers auf ein junges Mädchen berichtet wurde.

Spiegel online hat nun die neusten Ergebnisse veröffentlicht in denen geklärt werden soll, welche Hunderasse denn nun wirklich gefährlicher ist als andere.

Betrachtet man die dort erläuterte Statistik von Forschern der University of Pennsylvania, so bezieht sich das Risiko das von einem Hund ausgeht hauptsächlich auf dessen Größe.

Demnach ist das Risiko von einem Rottweiler angegriffen zu werden deutlich geringer als von einem Beagle. „Das ist das Ergebnis einer umfangreichen Befragung von Tausenden Hundebesitzern in den USA, die James Serpell und seine Kollegen von der School of Veterinary Medicine durchgeführt haben. Die höchsten Rate von Aggressionen, die sich gegen Menschen richten, besteht bei kleineren Rassen“, schreiben die Forscher im Fachblatt „Applied Animal Behaviour Science“. “

Sehr interessant ist, dass diese Forscher herausfanden, dass man zwischen Angriffe auf Fremde und Angriffe auf das Herrchen / Frauchen unterscheiden muss. Die Auswertung der Umfrage brachte folgendes Ergebnis: 

Angriffe auf Fremde:
Platz 1: Dackel
Platz 2: Chihuahua

Angriff auf Herrchen: 
Platz 1: Beagle
Platz 2: Dackel

Die typischen Kampfhunde kamen hierbei nur weit hinter den eigentlich völlig untypischen Rassen wie der Beagle.