Tier-kompakt

Beiträge und Tests rund um die lieben Vierbeiner

Die Hundehaftpflicht und Chip sind ab Jan 2010 Pflicht in Berlin



Dass jeder Hundehalter eine entsprechende Hundehaftpflicht besitzen sollte, ist eigentlich selbstverständlich. Der Hundehalter haftet in unbegrenzter Höhe für die Schäden, die sein Hund einem dritten zufügt.

Die angenagten Schuhe werden wohl niemanden in den finanziellen Ruin treiben – was jedoch wenn der Hund vor ein Auto läuft und die Insassen schwer verletzt sind? Invaliditätsrenten, Verdienstausfall und Schmerzensgeld können in die Millionenhöhe gehen und sind in der Regel nicht mehr aus den reserven des Sparbuches zu begleichen.

Daher ist es eine gute Regelung, wenn die Hundehaftpflicht als Pflichtversicherung geführt wird. Sowohl der Hundehalter als auch der Geschädigte sind dann auf der sicheren Seite, wenn sich ein Schaden ereignet.

Ab dem 01.01.2010 sind die Hundehalter in Berlin verpflichtet, eine Hundehaftpflicht abzuschließen. Dies gilt für bereits angeschaffte Hunde und für neue Hunde, die in die Familie aufgenommen werden.

Auch die Kennzeichnung mittels eines Mikrochips ist zum 01.01.2010 Pflicht. Auch hier könnte man sich fragen, warum die Hundehalter erst per Gesetz dazu “gezwungen” werden müssen, denn ebenso wie die Hundehaftpflicht ist auch die Kennzeichnung durch einen Chip nur zum Vorteil für den Hundehalter. Durch den Chip und die darin enthaltene Nummer ist der Hund von jedem Tierarzt / Tierheim identizifierbar und der Besitzer kann ermittelt werden.

In Hamburg ist die Hundehaftpflicht ebenso Pflicht – fraglich bei der Geschichte ist nur, warum niemand die Privathaftpflicht als Pflichtversicherung einführt?!

1 Kommentar to “Die Hundehaftpflicht und Chip sind ab Jan 2010 Pflicht in Berlin”

  1. R.Kurczynski Sagt:

    Hallo,
    unser Hund wird 2010 15 Jahre alt.
    Gibt es für die Pflicht zum Chipen auch eine Altersbegrenzung?

    Besten Dank für Ihre Antwort.

    R.Kurczynski
    Berlin-Bohnsdorf

Kommentar schreiben