Tier-kompakt

Beiträge und Tests rund um die lieben Vierbeiner

Ebay und der Handel mit “doppelten Weihnachtsgeschenken”



Klar, um hässliche und doppelte Weihnachtsgeschenke wieder loszuwerden, bietet sich Ebay wirklich an. Da es dort auch viele Richtlinien und einen Verhaltenskodex gibt, muss man sich auch um nichts Sorgen machen.  Aber was macht man, wenn man plötzlich ein Katzenfell oder gar ein lebende Katze mit einer Artikelnummer versehen auf dem Bildschirm findet??

Vor zwei Tagen haben wir über das neue Auktionshaus berichtet, in dem mit Vorkaufsrechten für Tiere gehandelt wird. Als sei das nicht schon krank genug, darf man in diesem Zusammenhang auch den Giganten Ebay nicht vergessen…

Gibts nicht? Doch doch.. Bereits im Juni 2007 hatten wir über die perversen Auktionen auf Ebay – China berichtet, in denen man nun auch lebende Hunde und Katzen zu Verzehr oder zur Fellgewinnung ersteigern kann.. Hier!

Vom Alexdogblog habe ich den netten HInweis bekommen, dass Ebay neben den lebenden Tieren sogar Menschen in den Auktionen zulässt. Davon berichtet auch die Zeitung RP Online in ihrem Artikel über die Versteigerung von Südostasienerinnen für 4400 Euro.

Aber auch bei Ebay-Deutschland lassen sich einige Katzenfelle als “Wundermittel bei Rheuma” wiederfinden. Pro-felis berichtet darüber und über den anscheinend aussichtlosen Kampf mit dem Ebay-Giganten, der munter weitere Felle aus teilweise 12 (!!) Katzen zulässt.

Kommentar schreiben