Tier-kompakt

Beiträge und Tests rund um die lieben Vierbeiner

Heustaub – nasses Heu für Allergiker



Allergiker und auch Hustenpatienten sollten das Heu nur nass zum Fressen bekommen. Die Frage wir lange man das Heu nun aber tauchen soll, ist immer umstritten.

In der neuen Ausgabe der Cavallo ist nun zu lesen, dass Wissenschaftler aus Edinburgh herausgefunden haben wie es am Besten klappt: kurzes Nässen bewirkt genau das Selbe, wie stundenlanges Eintauchen.

Wichtig ist es, dass die Feinstaubpartikel gebunden werden und beim Fressen nicht durch das Pferd eingeatmet werden können. Eben so sollte das Heu auch nass verfüttert werden. Das mag für viele selbstverständlich sein, aber wenn man das Heu taucht und danach in die pralle Sonne legt, so ist es binnen Minuten wieder trocken und die Staubpartikel sind nicht mehr gebunden.

Heulage ist eine gute Alternative, wenn das Heu nicht nass zum Fressen gegeben werden kann.

Kommentar schreiben