Tier-kompakt

Beiträge und Tests rund um die lieben Vierbeiner

Hundekrankenversicherung der AGILA – meinen die das ernst?



Diese Frage “meinen die das ernst” muss man sich wirklich stellen, wenn man das Angebot für eine Hunde Krankenversicherung der AGILA gelesen hat.

Fangen wir mit den versicherten Leistungen an, die sich wirklich sehr gut anhören: versichert sind alle Tierarztkosten / Medikamente zur Behandlung von Unfällen und Krankheiten, inklusive Impfungen, Wurmkuren, Zeckenprophylaxe und alternativer Heilmethoden. Man kann natürlich alles in den tollen Leistungskatalog stecken, wenn man einfach eine clevere Summenbegrenzung einbaut.

Versichert sind 500 Euro im Versicherungsjahr. Auch das wäre ok, wenn man dafür nicht 360 Euro an Beitrag auf den Tisch legen müsste! “Aber die Höchstgrenzen steigen ja um 250 Euro pro Jahr” wird nun jeder Vermittler sagen. Jaaa, aber sie steigen nur dann um 250 Euro, wenn der Versicherungsnehmer KEINE Rechnung im ganzen letzten Versicherungsjahr eingereicht hat! Das bedeutet: die Höchstgrenze der Leistungen steigt um 250 Euro wenn der Versicherungsnehmer neben den 360 Euro Beitrag auch die Tierarztkosten aus eigener Tasche zahlt. Was ist das für eine Logik?

Ach ja, das maximale Eintrittsalter beträgt 4 Jahre, was diese Art der Tierkrankenversicherung noch unattraktiver gestaltet. Es ist eindeutig besser, wenn man für 150 Euro im Jahr eine Hunde OP Versicherung der Uelzener abschließt, die keine Höchstgrenzen in der Leistung hat.

Kommentar schreiben