Tier-kompakt

Beiträge und Tests rund um die lieben Vierbeiner

Irrtümer über Zecken



Der Lebensraum der Zecken ist das hohe Gras, Gestrüpp und auch das Unterholz. Dort sitzen und warten auf ihren Wirt. Der weit verbreitete Irrtum esteht darin, dass Zecken sich von Bäumen fallen lassen.

 In den Gräsern halten sie sich meist in einer Höhe auf, die der Größe des neuen Wirtes entspricht. Sie werden also abgestreift, wenn sich beispielsweise ein Hund durch das hohe Gras gewegt.

Da sich Zecken nicht gleich festbeißen, können sie vor allem bei Hunden nach dem Spaziergang noch herausgebürstet werden. Zecken suchen bis zu vier Stunden nach dem geeigneten Platz um sich festzubeißen.

Hunde, die mit Exspot, Frontline oder Scalibur geschützt sind, haben in der Regel wesentlich weniger Zecken die sich festbeißen.

Kommentar schreiben