Tier-kompakt

Beiträge und Tests rund um die lieben Vierbeiner

Katzenstreu – Klumpstreu am besten?!



Jeder Katzenbesitzer stand ganz sicher irgendwann vor der Frage, welches Katzenstreu er für seine Vierbeiner nutzten sollte. Es gibt himmelweite Unterschiede zwischen den einzelnen Sorten.

Im Allgemeinen sollte unterschieden werden, ob man ein Klumpstreu, ein Betonitstreu, ein Silikatstreu oder ein Naturstreu nutzen möchte. In diesem Katzenforum gibt es eine sehr gute Übersicht.

Im Praxistest spielen folgende Faktoren eine große Rolle:

– Preis pro Kilo
– Bezugsquelle
– Geruchsbildung
– Handhabung
– Staubbildung
– Reinigung

Was meist außer Acht gelassen wird ist, dass man den Preis aber auch mit der Ergiebigkeit in Einklang bringen muss. Denn wenn man täglich 2kg aus dem Katzenklo entfernen muss weil alles riecht, dann hilft der günstige Kilopreis gar nicht.

Ein riesen Vorteil des sogenannten Klumpstreu ist es, dass dieses die Ausscheidungen in einem Klumpen zusammenhält. Die Geruchsbildung minimiert sich und die tägliche Reinigung wird sehr einfach und ohne großen Zeitaufwand möglich. Außerdem ist es wesentlich effizienter, da man nur das Streu entfernen muss, was wirklich am Klumpen hängt.

In den meisten Foren findet man einheitliche Meinungen: eines der besten ist das Extreme Classic. Es gehört zu den Betonit-Streu, hat einen angenehmen Babypuderduft und extreme Saugkraft. Bis zu 320% des Eigenvolumen können im Klumpen eingeschlossen werden, sodass kaum Gerüche entstehen.

Ein weiteres Klumpstreu ist das Cat`s best Öko Plus. Es besteht aus Naturpellets und ist daher wesentlich leichter, als die Betonitsorten. Auch dieses Streu bedarf bei täglicher Reinigung nur alle halbe Jahre einen Komplettwechsel ohne dabei stinkende Gerüche im Zimmer zu verteilen.

Wie auch beim Katzenfutter sollte man nicht das Hauptaugenmerkauf die Werbung legen. Ich habe bei meinen Katzen auch erst auf die Werbung gehört – eindeutig zu lange. Vom Klumpstreu hatte ich noch nichts gehört und habe daher das teure teure Catsan gekauft und es hat schrecklich gestunken. Irgendwann kamen dann sämtliche Streus aus den Läden und nichts wurde besser. Geholfen hat mir erst der Tipp bzgl. dem Klumpstreu.

Testen sollte jeder für sich selbst um herauszufinden, was Herrchen und Stubentiger am besten gefällt. Weitere sehr gute Marken sind auch das Feliton Extreme, das Premium Classic oder das Klumpstreu von DM.  

2 Kommentare to “Katzenstreu – Klumpstreu am besten?!”

  1. » Sagt:

    […] Tier Kompakt Schlagworte zu diesem Artikel: Katzenkloh, Pflege, Streu, […]

  2. Tier-kompakt » Blog Archiv » Kosten für die Anschaffung einer Katze Sagt:

    […] und Bürsten wird so bei 30,00 Euro liegen. Das Katzenklo kostet um die 20,00 Euro und das Streu um die 10,00 Euro. Aber auch da lieber nicht zu sehr sparen, sonst riecht schnell die ganze […]

Kommentar schreiben