Tier-kompakt

Beiträge und Tests rund um die lieben Vierbeiner

Lungenspülung beim Pferd



Wenn die Lunge voll mit zähem Schleim ist, der sich nicht mal mehr abhusten lässt, so ist die Lungenspülung manchmal der letzte Ausweg. Dem Staub und den Schimmelsporen vorzubeugen ist die beste Variante, um das geliebte Tier niemals in die Situation zu bringen, aber manchmal erkennt man die Sympthome zu spät oder hat ein Pferd z. B. schon mit Schleim in der Lunge gekauft.

Im Vorgang zu einer etwaigen Lungenspülung wird eine Bronchoskopie gemacht. Der Tierartz – und auch jeder Laie – erkennt, wenn das Pferd mit festem Schleim regelrecht vollgelaufen ist. Das Atemvolumen, das eine gesunde Lunge hergibt, ist auf ein Bruchteil minimiert. In diesen Momenten drängt die Zeit und die Lungenspülung sollte angesetzt werden.

Nun sollte niemand dem Trugschluss unterliegen, dass eine Lungenspülung ein Klacks fürs Pferd ist. Im Gegenteil – vom Pferdekörper werden Höchstleistungen erwartet: In einer Tierklinik wird das Pferd je nach Schweregrad der Verschleimung 3 bis 5 Spülungen erhalten. Bei jeder Spülung werden per Infusion ca 30 Liter Kochsalzlösung direkt in den Kreislauf gegeben, um die Überwässerung des Körpers darzustellen.

Die natürliche Reaktion des Pferdekörpers, nämlich der Versuch die überschüssige Flüssigkeit wieder auszuscheiden, führt dazu dass Flüssigkeit durch die Atemwege ausgeschwitzt wird. Dadurch löst sich der fest sitzende Schleim und kann abgehustet werden.

Der Preis einer Lungenspülung hänngt von der Anzahl der Spülungen ab und vor allem davon, wie der Pferdekörper reagiert. Mit 800,00 Euro ist in jedem Fall zu rechnen. Reagiert das Pferd jedoch beispielsweise mit Fieber, so kann weder die Spülung fortgesetzt werden, noch kann das Pferd aus der Klinik entlassen werden – die Kosten steigen enorm. Nur eine Krankenvollversicherung kann hier helfen.

Eines sollte nie vergessen werden: eine Lungenspülung verschafft der Lunge die notwenige Befreiung vom Schleim, um sich wieder beruhigen zu können. Jedoch ist sie kein Schutz davor, dass die Lunge sich wieder mit Schleim füllt, wenn das Pferd nicht unter korrekten Bedingungen gehalten wird. Dauerhaftes Inhalieren kann die Lungenfunktion nachhaltig verbessern.

5 Kommentare to “Lungenspülung beim Pferd”

  1. Winterzeit ist Hustenzeit: wenn Pferde husten » Tier-kompakt Sagt:

    […] kann sich unter Umständen schon mal ans Sparbuch setzen und die Kosten (fast 1.000 Euro) für eine Lungenspülung […]

  2. Tierarztbehandlung für Husten bei Pferden als Kostenexplosion » Tier-kompakt Sagt:

    […] den Kosten für den Schleimlöser. Im schlimmsten Fall endet die Behandlung des Pferdes mit einer Lungenspülung. Diese kann bei 750,00 – 1.000 Euro […]

  3. fellnasen-blog.de » Inhalieren mit Pferden - vorbeugend und heilend Sagt:

    […] Bronchoskopie darüber, wie schlimm es wirklich im Inneren aussieht. Machmal hilft nur noch eine Lungenspülung. Damit es nicht soweit kommt, kann bei Husten-Patienten inhaliert werden. Dazu benötigt man einen […]

  4. Tier-kompakt » Blog Archiv » Winterzeit ist Hustenzeit: wenn Pferde husten Sagt:

    […] kann sich unter Umständen schon mal ans Sparbuch setzen und die Kosten (fast 1.000 Euro) für eine Lungenspülung abheben, oder aber sich frühzeitig um eine Krankenvollversicherung bemühen, die die Kosten zu 60% […]

  5. Tier-kompakt » Blog Archiv » Tierarztbehandlung für Husten bei Pferden als Kostenexplosion Sagt:

    […] den Kosten für den Schleimlöser. Im schlimmsten Fall endet die Behandlung des Pferdes mit einer Lungenspülung. Diese kann bei 750,00 – 1.000 Euro […]

Kommentar schreiben