Tier-kompakt

Beiträge und Tests rund um die lieben Vierbeiner

Machen Flugreisen mit Katzen Sinn?



Prinzipiell sollte man aufgrund des Stresses für die Katze auf Flugreisen verzichten. Lässt es sich aber nicht vermeiden zum Beispiel aufgrund eines Auslandsumzuges oder Reisen ab vier Wochen, können Katzen entweder in der Kabine oder im Frachtraum mitgenommen werden.

Voraussetzungen für den geeigneten Transport

Eine kleine Katze, die mit Transportbox höchstens 8 kg wiegt, kann meistens mit in die Flugkabine. Wichtig ist dabei, dass die Transportbox unter den Sitz passt (Maße höchstens 55 x 40 x 20 cm) und das Tier darin noch stehen kann. Generell wird in der Kabine nur eine geringe Anzahl an Tieren zugelassen, deswegen sollte die Fluggesellschaft über die Mitreise des Tieres frühzeitig informiert werden. Außerdem verbieten manche Fluggesellschaften den gleichzeitigen Transport von Hunden und Katzen in der Kabine.

Richtiger Transport

Flug-Transportboxen müssen groß genug sein, dass sich das Tier aufrecht hinstellen, sich drehen und hinlegen kann. Der Kennel muss ausbruchssicher und stabil verarbeitet sein. Die Konstruktion der Transportbox sollte außerdem eine Verletzungsgefahr des Tieres vorbeugen und wasserdicht sein. Eine Luftzufuhr sollte von zwei Seiten gewährleistet sein und bei längeren Flügen müssen im Käfig Gefäße für Futter und Wasser vorhanden sein. Eine Polsterung kann die Reise für die Katze angenehmer gestalten.

Kosten eines Transportes

Die Kosten des Transports variieren von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft. Meistens hängt der Preis vom Gewicht der Katze und auf von der Länge der Strecke ab. Die Lufthansa gibt an, dass der Transport innerhalb Deutschlands zwischen 35 und 55 Euro liegt, während internationale Flüge zwischen 50 und 300 Euro kosten. Unter Umständen kann die Katze in der Kabine als Handgepäck kostenlos mitgenommen werden. Muss sie in den Frachtraum, kann sie eventuell auf das Gesamtgewicht des Gepäcks mit einberechnet werden oder es fällt die Gebühr für Übergepäck an. Für genauere Informationen sollte man sich nichtsdestotrotz rechtzeitig an seine Fluggesellschaft wenden.

Kommentar schreiben