Tier-kompakt

Beiträge und Tests rund um die lieben Vierbeiner

Marco Kutscher: Doping Skandal bei Cornet Obolensky



Zur Zeit wird der Reitsport wieder von einer Dopingwelle überrollt. Wo man auch hinschaut, es sind zur Zeit wieder viele Doping Skandale vorzufinden. Der letzte war erst vor ein paar Tagen bekannt geworden, bei dem Ludger Beerbaum Doping augenscheinlich legitimierte.

Und wieder ist es der Springsport, der mit Dopingvorfällen “glänzt”. In Hongkong kamen schon Dopingvorfälle um Christian Ahlmann an Licht und man hätte denken können, dass das schlimm genug sein. Irrtum. Anfang Mai stellte sich heraus, dass auch sein Teamkollege Marco Kutscher das Olympiapferd Cornet Obolensky angeblich mit unerlaubten Mitteln behandelt haben soll.

Diese Vorwürfe wurden seitens der Verbandführung mit Ahnungslosigkeit beantwortet, die aber anscheinend keiner wirklich glaubt.

Cornet Obolensky hatte in Hongkong mit Marco Kutscher keine Glanzleistungen im Parcour gezeigt. Das Pferd wirkte gestresst und überfordert – vielleicht auch kein Wunder, denn es handelte sich hierbei um das unerfahrenste Pferd der deutschen Springmannschaft.

Nach dem ersten Umlauf wurde angeblich beschlossen, Cornet Obolensky mit Lactanase und Arnika zu behandeln, damit sich die Muskulatur regenerieren kann. Für die Medikation wurde keine nötigen Genehmigung eingeholt. Verabreicht wurde sie wieder durch die Schwedin Marie Johnson hatte bereits bei Ludger Beerbaums Pferd Goldfever in Athen eine nicht genehmigte Salbe aufgetragen – diese Medikation kostete der deutschen Reitermannschaft in Athen die Goldmedaille.

Arnika und Lactanase sind die verabreichten Medikamente – Lactanase ist kein zugelassenes Medikament und es hat bei Cornet Obolensky schwere Nebenwirkungen gezeigt. Cornet kollabierte und schwankte. Trotzdem wurde er am nächsten Tag wieder im Springen eingesetzt.

Nun fragt man sich natürlich, warum von diesem Zwischenfall so lange nichts bekannt wurde und wann die deutsche Mannschaftsführung davon erfahren hat?! Es wurde weiter das Bild vertreten, dass es sich bei den Dopingvorfällen von Christian Ahlmann um einen Einzelfall handelt.

Nun ist es Anfang Mai aber doch öffentlich geworden und weder Kutscher, Beerbaum noch Mannschaftsarzt Nolting stritten die Behandlung des Pferdes ab. Nun bleibt abzuwarten, ob ein Verfahren gegen Kutscher eingeleitet wird.

1 Kommentar to “Marco Kutscher: Doping Skandal bei Cornet Obolensky”

  1. Tier-kompakt » Blog Archiv » Doping: Isabell Werth von FEI suspendiert, Whisper war gedopt Sagt:

    […] vor ein paar Wochen wurde ein Doping Skandal bei Marko Kutscher mit seinem Pferd Cornet Obolensky bekannt. Ein paar Tage zuvor hatte Ludger Beerbaum für Aufsehen […]

Kommentar schreiben