Tier-kompakt

Beiträge und Tests rund um die lieben Vierbeiner

Pferdehaftpflicht und Pferdeversicherung – viele Details, die man wissen sollte



Vor Anschaffung eines Pferdes sollte sich der neue Pferdehalter über verschiedene Arten der Pferdeversicherung informieren, denn hier ist einiges zu beachten.

Schnell ist es passiert – ein kurzer Schreck und das Pferd geht durch. Vor Panik ist dem Pferd meist “alles egal” und es gilt die Devise “hauptsache schnell weg von der Gefahrenstelle”. Bei einem solchen Vorfall kann das Pferd so einiges beschädigen oder sogar einen Unfall verursachen, was einen unbegrenzt hohen finanziellen Schaden zur Folge haben kann. Gut, dass man für solche Fälle vorsorgen kann – in dem der Pferdehalter rechtzeitig eine Pferdehaftpflicht abschließt.

Bei der Wahl der passenden Pferdeversicherung sollte sich der Pferdehalter gut beraten lassen. Den Versicherungsschutz der Pferdehaftpflicht gestalten viele verschiedene Aspekte. Ein wichtiger Aspekt bei der Wahl der passenden Pferdehaftpflicht ist eine hohe Deckungssumme für den Schadenfall. pferd-versichert.de bietet seit mehr als einem Jahr einen Tarif der Pferdehaftpflicht an, in dem der Pferdehalter von 20 Mio Euro Deckungssumme profitiert. Wie schnell kann ein Verkehrschaos entstehen, weil der Autofahrer einem so großen Tier ausweichen möchte?! Es wäre fatal, bei der Überlegung zur Deckungssume der Pferdehaftpflicht nur vom „Blechschaden“ auszugehen. Wenn mehrere PKW´s beschädigt werden, kommt schon eine hohe Schadenssumme zusammen – betrachtlich höher ist diese aber beim „Personenschaden“, der surch das Pferd verursacht wird.

Die Deckungssummen der Pferdehaftpflicht gelten in der Regel pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden.

Neben der Wahl der passenden Deckungssumme, gibt es noch weitere Aspekte, die bei Abschluss einer Pferdehaftpflicht in Betracht gezogen werden sollten. Hierzu zählen die Mietsachschäden: ein Pferd kann Schäden an gemieteten Gegenständen verursachen, wie zum Beispiel Trittschäden an Pferdeboxen oder Weidezäunen. Aber auch ein Schaden an der Führanlage oder dem Pferdesolarium kann schnell entstehen und muss daher im Versicherungsumfang der Pferdehaftpflicht explizit erwähnt werden! Schäden an gemieteten Gegenständen sind nicht “von allein” im Versicherungsschutz enthalten, sondern müssen vom Versicherer eingeschlossen werden. Der Tarif der Gothaer Versicherung, den pferd-versichert.de anbietet, enthält diese Schäden selbstverständlich!

Aber auch Sattel oder Decken von anderen Reitern können durch das eigene Pferd zerbissen werden. Was aber, wenn sich der Pferdehalter den Sattel geliehen hat? Schäden an geliehenen Gegenständen sind nämlich in einer normalen Pferdehaftpflicht nicht versichert. Aber auch hier kann pferd-versichert.de einen innovativen Lösungsansatz bieten: Schäden an geliehenen oder gemieteten Reitutensilien sind bis 500 Euro mitversichert. Leiht sich der Pferdehalter demnach eine fremde Döbert Trense oder die Bucas Decke der Freundin, so sind die Schäden daran auch in der Pferdehaftpflicht versichert.

Ein weiterer Aspekt des Versicherungsschutzes lautet “Fremdreiter und Reitbeteiligungen”. Wird das Pferd durch eine fremde Person ausgeritten, sollte diese bei einem Sturz auch versichert sein. Ebenso bei Reitbeteiligungen, die das Pferd regelmäßig reiten.

Die Kosten einer Pferdehaftpflicht können sich nach dem Versicherungsumfang und nach der Art des Pferdes richten. So gelten bei manchen Anbietern der Pferdeversicherung verschiedene Preise für Reitpferde, Ponys und Esel, Fohlen und Gnadenbrotpferde. pferd-versichert.de bietet einen Einheitstarif, in dem alle Leistungen für alle Pferde den selben Beitrag haben und der Pferdehalter von hohen Mengenrabatten profitiert. Eine Pferdehaftpflicht sollte im Übrigen vor Abholung eines Pferdes abgeschlossen werden, damit ein möglicher Schadenfall beim Transport von der Pferdehaftpflicht übernommen werden kann.

Eine weitere wichtige Pferdeversicherung ist eine Pferdeversicherung, die im Falle einer nötigen Operation greift. Sie bringt oftmals eine große finanzielle Entlastung, da der Pferdehalter die beispielsweise 4.000 Euro der anstehenden Kolikoperation nicht allein zahlen muss. Diese Tierversicherung nennt sich Pferde OP Versicherung und sie erstattet die Kosten einer Operation, die unter Vollnarkose durchgeführt werden muss. Aber auch für die ambulanten Tierarztbehandlungen gibt es eine Pferdeversicherung, die man mit einer Krankenversicherung für Menschen vergleichen kann. Die Pferde Krankenversicherung übernimmt sämtliche Tierarztkosten, die im Laufe des Pferdelebens anfallen.

Des Weitern gibt es für Pferde im Leistungssport, aber auch für alle anderen Pferde die Möglichkeit, eine Pferdeversicherung als sogenannte Pferdelebensversicherung abzuschließen. Diese Pferdeversicherung sichert den Wert des Tieres ab, wenn es vorzeitig ableben sollte.

Kommentar schreiben