Tier-kompakt

Beiträge und Tests rund um die lieben Vierbeiner

Pferdekauf niemals ohne Kaufvertrag



Die Emotionen schäumen über, wenn es an den Kauf eines Pferdes geht. Ist die Entscheidung nach der Ankaufsuntersuchung gefallen, so möchte man den Vierbeiner am liebsten gleich einpacken und mitnehmen. Jedoch Vorsicht: ein gesprochenes Wort als Kaufvertrag reicht nicht mehr aus.

Schon bei Ebay liest man in vielen Auktionen, dass private Verkäufer einen Ausschluss des EU Käuferrechtes voraussetzen: nämlich den Verzicht auf Umtausch, Garantie und Gewährleistung. Dies sollte man beim Pferdekauf natürlich niemals tun.

Die FN hat eine Infoseite herausgegeben, auf der man die wichtigsten Inhalte zum Thema Beweislast, Rückgaberecht, Verjährung oder Haftungsverzicht.

Ein detaillierter Kaufvertrag sichert beiden Vertragspartnern mehr Sicherheit zu. Angaben wie Lebensnummer, Name, Abstammung, Zuchteintragung, Alter und äußerlichen Merkmalen sollten immer genannt sein. Die Unterlagen der Ankaufsuntersuchung (Röntgenbilder, Abschlussprotokoll) müssen ebenfalls dem Vertrag beigefügt werden.

Das Ziel ist es, das gesamte Tier zum Datum des Verkaufes zu beschreiben, um eine schriftliche und detaillierte Grundlage für eventuelle Unstimmigkeiten zu haben. Mögliche Turniererfolge können bei der FN angefragt werden, die Verkaufsanzeige liefert meist notwendige Informationen zu den Charaktereigenschaften des Pferdes und auch die Terminde des Probereitens (sofern schon möglich) sollten festgehalten werden.

Sind die Modalitäten um das Tier geklärt, so bleibt nur noch zu klären wann wie viel Geld zu zahlen ist, ob eine Anzahlung vereinbart wird und wann der neue Besitzer die notwenidigen Papiere erhält. Die Besitzurkunde sollte der Verkäufer erst nach Erhalt des kompletten Kaufbetrages an den Käufer übergeben. Den Equidenpass sollte der Käufer spätestens zum Transport besitzen.

Für den Transport eignet sich eine Transportversicherung, welche für ein paar Euros das Todesrisiko des Pferdes deckt. Sollte das eigene Pferd auf Grund eines Autounfalls beispielsweise niemals eintreffen, so ist es zumindest von Vorteil wenn man den Kaufpreis von der Versicherung zurück erhält.  

!

1 Kommentar to “Pferdekauf niemals ohne Kaufvertrag”

  1. Checkliste Pferdkauf: was benötigt man neben dem Pferdchen denn noch? » Tier-kompakt Sagt:

    […] der TÜV / die Ankaufsuntersuchung bestanden und der Kaufvertrag geschlossen, so ist die Vorfreude auf den Tag der Tage wohl am […]

Kommentar schreiben