Tier-kompakt

Beiträge und Tests rund um die lieben Vierbeiner

Pferdequäler unterwegs: Pony schwer verletzt



Eine Horrornachricht erschreckt die Reiterwelt: schon wieder geht ein Pferdequäler umher.

In den Regionalnachrichten Main-Rhein wird folgendes berichtet:

“chr. BAD SCHWALBACH Von einem unbekannten Pferdequäler schwer verletzt wurde gestern Morgen eine Pony-Stute auf dem Reiterhof am Schänzchen oberhalb von Bad Schwalbach. Die Polizei bittet nun um Mithilfe bei der Fahndung nach dem Täter.

Die Besitzerin des Tieres hatte um 6 Uhr ihren ersten Stallrundgang gemacht und die Tiere versorgt – da war noch alles in Ordnung. Gegen 7.15 Uhr bemerkte sie von außen, dass jemand an der Stalltür gewesen sein musste. Sofort sah sie genauer nach und fand im Stall das weibliche Reitpony in einer Blutlache am Boden liegend. Das Tier hatte im oberen Bereich eines Hinterbeines eine etwa 30 Zentimeter lange klaffende offene Wunde. Die konnte es sich unmöglich selbst zugefügt haben, stellte man bei genauerer Untersuchung fest. Ein Tierarzt versorgte das Pony zunächst vor Ort und brachte es dann in eine Tierklinik, wo es unter Narkose weiter behandelt werden musste.

Die Polizei bittet nun um Hinweise (auf Wunsch vertraulich) auf verdächtige Beobachtungen, die mit diesem erneuten Fall von Tierquälerei in Verbindung stehen könnten, unter Telefon (06124) 70780 an die Polizeistation Bad Schwalbach”

Wie schlimm, dass die Pferde nicht mal im Stall sicher sind :(

Kommentar schreiben