Tier-kompakt

Beiträge und Tests rund um die lieben Vierbeiner

Rossige Stuten im Sommer: Mönchspfeffer



Wenn man auf die Heilkraft der Natur vertrauen möchte, dann sollten Stutenbesitzer Mönchspfeffer versuchen.

Wer das Quietschen und Zicken kennt, der weiß wie schwer es für Mensch und Tier ist, wenn die Stute rossig ist. Abhilfe kann die Gabe von Mönchspfeffer schaffen, der täglich über das Futter gegeben wird. Die Ration liegt hierbei bei circa 50g am Tag für ein Großpferd.

 Mänchspfeffer gibt es als naturbelassene Kräuterform oder aber in sogenannten Stutenkräuter-Mischungen schon pelletiert.

Mönchspfeffer kann über die Sommerzeit gegeben werden, wenn besonders rossige Stuten öfter empfindlich reagieren.

Kommentar schreiben