Tier-kompakt

Beiträge und Tests rund um die lieben Vierbeiner

Rottweilerangriff auf einen 12 jährigen Jungen



Und wieder kam es zu einem Zwischenfall, bei dem ein Rottweiler einen Jugen ins Gesicht gebissen hat.

In Stuttgart, am Freitag gegen 18 Uhr, ereignete sich der Vorfall. Ein 12-jähriger Junge trat eine Hundebesitzerin im Park und fragte diese, ob er den angeleinten Rottweiler streicheln darf. Diese erlaubte es ihm. Zu dem Zeitpunkt trug der Hund jedoch einen Stock im Fang. Als der Junge sich näherte, biss der Rottweiler in sein Gesicht – vermutlich dachte er, man würde ihm seine Beute wegnehmen.

Das wirklich dreiste ist, dass sich die Hundehalterin nach dem Vorfall einfach davon schlich. Der Junge musste in ein Kranknehaus gebracht werden und sie ging einfach weiter.

Wie jedoch das Onlineportal Stimme.de schreibt, konnte die Hundehalterin auf Grund einer Passantenmeldung nach der Presseveröffentlichung ermittelt werden.

“Der Eigentümer des 12 Monate alten Rottweiler-Dobermann-Mischlingsrüden hatte den Hund bei ihrer Tochter in Pflege gegeben. Als die 58-jährige Mutter das Tier ausführte, kam es zu dem unglücklichen Vorfall. Bei einer Überprüfung des Hundes durch Beamte der Polizeihundeführerstaffel stellten diese kein Aggressivität fest. Bis zu einer Entscheidung der zuständigen Behörde wurde jedoch gegen den Mischling eine Hausquarantäne angeordnet.
Die Wunde des 12-jährigen Buben musste genäht werden. Nach ambulanter Behandlung konnte er aber seinen Eltern übergeben werden. “

Kommentar schreiben