Tier-kompakt

Beiträge und Tests rund um die lieben Vierbeiner

Stiftung Warentest testet Katzenfutter



Die Stiftung Warentest hat mal wieder getestet und daher in der aktuellen Ausgabe (09/2008) ein Ergebnis zum Thema Katzenfutter präsentiert.

Getestet wurden Feucht- und Trockenfutter. Kriterien waren hierbei die Ernährungsphysiologische Qualität, die Menge an Schadstoffen und die Deklaration.

Der Faktor Ernährungsphysiologische Qualität beinhaltet die Zusammensetzung des Futters, bezogen auf den Energiebedarf der Katze, den Bedarf an Natrium, Kalium, Vitaminen, Spurenelementen, Kalzium und unter anderem ungesättigter Fettsäuren.

Beim Faktor Schadstoffe wurde das Futter auf Mengen an Blei, Kadmium, Arsen und Quecksilber überprüft.

Die Deklaration beinhaltete zum Schluss die Überprüfung hinsichtlich der lebensmittel- und futtermittelrechtlichen Kennzeichnungsvorschriften sowie Werbeaussagen und Fütterungsempfehlungen.

Im Bereich des Feuchtfutters für Katzen hat das Produkt der Marke IAMS gewonnen. Im Test wurde die Sorte “Huhn mit Sauce” ausgewertet. Das Qualitätsurteil fiel mit 1,0 am Besten aus. Damit ist es aber auch das teuerste Futter im Vergleich.

Platz 2 ging an Animonda “Vom Feinsten Classic mit Geflügel und Kalb”, es wurde eine 1,1 erreicht. Platz drei erhielt Yarrah Bio Paté mit Huhn. Alle drei Feuchtfutter erfüllen den Nährstoffbedarf einer ausgewachsenen Katze auf Dauer und beinhalten ein ausgewogenes Nährstoffverhältnis.

Die Schlusslichter des Test bildeten die Sorten von Rewe “Ja! Mit Geflügel” und das Futter von Fressnapf “fit + fun”.

In der Kategorie Trockenfutter erhielten drei Marken das Testergebnis 1,2. Auf Grund des günstigen Preises gelang dem Futter von Aldi (Nord) “Schnucki” der Sieg. Mit einem höheren Preis aber bester Qualität erreichte Hill`s Science Plan adult 1-6 chicken den zweiten Platz, gefolgt vom Discounter Lidl mit dem Coshida Knuspermix. Auch hier ist der Nährstoffbedarf vollständig erfüllt und das Nährstoffverhältnis ausgewogen.

Schlusslicht bildet hier aber erstaunlicher Weise das Produkt IAMS Adult 1+ mit Huhn, obwohl das Feuchtfutter Testsieger war. Brekkies und Whiskas sind im Test nicht besser bei weggekommen als IAMS.

2 Kommentare to “Stiftung Warentest testet Katzenfutter”

  1. Tier-kompakt » Blog Archiv » Ein Testsieger: Yarrah Bio Paté mit Huhn bei Zooplus Sagt:

    […] die Stiftung Warentest das Katzenfutter getestet hat, fiel mein Augenmerk besonders auf den Drittplazierten des Tests: Yarrah Bio Paté in […]

  2. Tier-kompakt » Blog Archiv » Katzenfütterung: Wie mach ich aus Garfield einen gesunden und glücklichen Kater? Sagt:

    […] (Januar 09) Die Stiftung Warentest hat wieder Katzenfutter getestet! « Trockene Hufe bei Pferden Zecken – eine Qual für die Vierbeiner und fürs Herrchen […]

Kommentar schreiben