Tier-kompakt

Beiträge und Tests rund um die lieben Vierbeiner

Tierkauf – Eingewöhnen von Hund und Katze



Hunde wie auch Katzen sind heute gefragte Haustiere und für die Halter wie ein wichtiger Teil der Familie. Umso wichtiger ist es daher, dass man sich vor der Anschaffung eines Tieres ganz genau überlegt, wie man sich in der ersten Zeit um das neue Familienmitglied kümmern möchte, denn genau wie ein Kind, müssen Tiere umsorgt werden und sich erst einmal in der neuen Umgebung eingewöhnen. Das gilt auch, wenn man sich noch einen zweiten Hund oder Katze anschafft und integrieren möchte, da es auch hier zu Problemen kommen könnte.

Besonders wichtig ist natürlich, dass man wichtige Utensilien wie einen Schlafplatz, Futter und Spielzeug besorgt und somit einen eigenen Platz einrichtet. Gerade die ersten Tage sind schwer, da der Welpe bzw. das kleine Kätzchen aus der gewohnten Umgebung und von der eigenen Familie entfernt wird und sich mit der neuen Situation erst noch anfreunden muss. Züchter empfehlen daher auch, dass man sich ein paar Tage nimmt, in welchen man wirklich den ganzen Tag da ist und sich um das neue Haustier kümmern kann. In dieser Zeit gewöhnen sich die Tiere an die neue Umgebung und die Menschen und gerade wenn andere Tiere schon im Haushalt sind, dann geht man so sicher, dass es nicht direkt zu einem Revierverhalten kommt. Auch Hund und Katze kommen im Normalfall gut miteinander aus, wenn man als Besitzer dafür sorgt, dass es nicht zu Gründen für eine Eifersucht kommt und man sich um beide gleichermaßen kümmert.

Bei kleinen Welpen ist es in den ersten Nächten nicht nur wichtig, dass man des Öfteren raus geht, damit das Tier sich erledigen kann, sondern bei einigen kann es auch dazu kommen, dass viel gewimmert und gejault wird. Die neue Umgebung und die fehlende Mutter sind oft sehr schwer zu verstehen für einen solchen Hund. Aus diesem Grund kann man den Schlafplatz neben das eigene Bett stellen und einen einfachen Wecker dazustellen. Dies soll den Herzschlag der Mutter nachahmen und sorgt für Sicherheit und ein gutes Gefühlt, dass jemand da ist.

Neben all den Vorbereitungen ist das wichtigste aber, dass der Hund oder die Katze mit offenen Armen empfangen wird und man sich gerade in den ersten Zeit viel um das Tier kümmert und mit ihnen spielt und zeigt, dass man es liebt. So gewöhnt sich der Hund bzw. die Katze relativ schnell ein und nimmt einen festen Platz in der Familie ein. Nicht nur die Haustiere profitieren von dieser Zeit, sondern auch als Herrchen wird man so schnell eine Bindung aufbauen können, da alle Beteiligten sich erst einmal an die neue Situation gewöhnen müssen.

1 Kommentar to “Tierkauf – Eingewöhnen von Hund und Katze”

  1. NINE Sagt:

    hallo,

    ich würde gerne einen hund aufnehmen. leider haben wir 2 kater vor kurzem im alter von einem jahr verloren. ( ab august letzen jahres innerhalb von 6 wochen der 2. kater ) hier in norderstedt. wir sind eine familie mit 4 personen. die katzenmutter (3 ) jahre und die katzentochter ( 2 jahre ) leben bei uns sowie eine ältere katze die wir mit 7 jahren aus dem tierheim süderstrasse ( hamburg ) geholt haben. die katze ist nun auch schon 11 oder 12 da man uns das alter nicht genau sagen konnte. die alte katze hat keine probleme weder mit hund noch mit anderen katzen. wenn ich ich nun einen labrador kaufen möchte der kinder ( 15 + 18 ) akzeptiert ! kann ich die katzen intregieren oder ist das erfolglos ?

    wäre dankbar um jede Mitteilung
    lg
    nine

Kommentar schreiben