Tier-kompakt

Beiträge und Tests rund um die lieben Vierbeiner

Tierlebensversicherung – wichtige Pferdeversicherung bei Tod oder Unbrauchbarkeit



Ein Pferd ist immer wertvoll – emotional und finanziell. Keiner sollte sich anmaßen, ein Urteil darüber abzugeben, wie wertvoll oder wenig wertvoll andere Pferde sind.

Es ist nicht immer der Kaufpreis, der über den Wert eines Tieres entscheidet. Einige Therapiepferde mögen reine Weideunfälle sein und haben noch nie auf einem Turnier Erfolge errungen – aber sie bringen Kinder dazu, Vertrauen zu erlernen und die Bewegungen zu koordinieren.

Ein junges Mädchen, das ein kleines Pony ihr Eigen nennt, wird die mögliche Zuchtlinie in keiner Weise interessieren, sie wird das Pferd lieben wenn es ihr schöne Ausritte und kuschlige Momente schenkt.

In den Fällen, in denen das Pferd jedoch einen hohen finanziellen Wert besitzt, in denen sollte dieser auch mit der passenden Tierlebensversicherung abgesichert werden. Reiter, die mit ihren Pferden auf den Turnieren um die ersten Plätze reiten, die auf ihrem Weg zum Erfolg die hohen Klassen sehen, die benötigen entsprechende Pferde, deren Veranlagung für den Sport besonders gut ausgeprägt ist.

Diese gut ausgebildeten und veranlagten Pferde können bereits in jungen Jahren schon 10.000 Euro in der Anschaffung kosten. Nicht immer stehen Sponsoren oder reiche Eltern hinter den Reitern, sodass die Anschaffung des Pferdes hart erarbeitet werden musste.

Leider kommt im Leben nicht alles wie geplant und der Käufer des Pferdes muss sich bewusst sein, dass das Pferd unerwartet versterben kann oder durch eine Verletzung / Krankheit für den Einsatz im Sport oder in der Zucht unbrauchbar wird.

In diesem Fall hat der Reiter nicht nur das geliebte Pferd verloren, sondern auch die finanziellen Mittel, um sich ein neues Pferd zu kaufen und sein Ziel zu verfolgen. In diesem Fall hat der Glück, der vorher eine Pferdelebensversicherung für das Pferd abgeschlossen hat, die im Fall des Todes oder der dauernden Unbrauchbarkeit die Versicherungssumme an den Pferdehalter auszahlt.

Von der vereinbarten Versicherungssumme kann der Pferdehalter ein neues Pferd anschaffen und muss das evevntuell noch lebende, aber für den Sport unbrauchbare Pferd, nicht aus Kostengründen verkaufen.

An der Tierlebensversicherung zu sparen lohnt sich nur dann, wenn man immer die nötigen finanziellen Mittel für einen Neukauf besitzt und wenn man bereit ist, sie für den Neukauf zu investieren.

Kommentar schreiben